Hagener SPD pflanzt „Demokratiebaum“

Mit etwas Verspätung beteiligten sich der SPD- Ortsverein Hagen und die SPD- Ratsfraktion an einem bundesweiten Aufruf des Cartoonisten Ralph Ruthe zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober einen Baum zu pflanzen. Diese Aktion soll künftig in jedem Jahr stattfinden, um so neue Wälder gegen den Klimawandel entstehen zu lassen.

Neben dem Klimaschutz wollten die Sozialdemokraten mit dieser Aktion ein Zeichen zur Stärkung der Demokratie gegen die rechten Kräfte in unserer Gesellschaft setzen.

„Für unsere Pflanzaktion haben wir uns für eine Rotbuche entschieden. Dieser Baum soll auch als
„Partnerschaftsbaum“ zu verstehen sein, denn 2015 hat der SPD-Ortsverein Hagen ebenfalls eine Rotbuche als Geschenk zur 25-jährigen Partnerschaft mit der Gemeinde Hagen auf Rügen und unserer Gemeinde gepflanzt. Dort steht der Baum an dem Fußweg von Lohme zum Königsstuhl“, erläuterte SPD- Fraktionschef Leo Mahler eine weitere Symbolik dieser Aktion.

Die Hagener Rotbuche wurde von den Genossen*innen in Absprache mit der Gemeindeverwaltung in der Grünanlage Goldmannssaal gepflanzt.

 

Martin Eckardt

 

 

 

2019-10-27T21:05:22+00:00 24.10.2019|